4 Jahrhundert:
Es beginnt der Niedergang der Römer in unserem Gebiet

4-6 Jahrhundert:
Die Hunnen kommen aus Innerasien und lösen die Völkerwanderung aus. Im Nibelungenlied machen die Burgunder auf ihren Weg zum Hunnenkönig in Hainburg Rast.

6 Jahrhundert:
Slawen siedeln sich in Mitteleuropa an (Tschechen, Slowaken, Slowenen).

7 Jahrhundert:
Die Awaren kommen aus Asien und siedeln sich zwischen Leitha und Donau an.

8 Jahrhundert:
Karl der Große drängt die Awaren zurück und besiedelt unser Gebiet mit Bayrische Einwanderer.

9 Jahrhundert:
Die Kollanisierung wird durch den Einfall der Magyaren (Ungarn) aufgehalten und nach deren Besiegung mit Bayern und Franken fortgesetzt.

Jahr 996:
Babenberger gründen Ostarrichi die alte Ostmark wird „Brücke zwischen Ost und West“ (Karl Renner).

Jahr 1189 bis 1219:
3 Kreuzzüge nehmen den Weg entlang der Donau Richtung Osten. Kaiser Barbarossa hat kurz sein Hauptquatier in Hainburg.

Jahr 1252:
Hochzeit des Böhmenkönigs Ottokar mit Margarethe in Hainburg. Er bekommt dadurch das Herzogtum Österreich nach dem Tod des letzten Babenberger.

Jahr 1278:
Ottokar verliert beim Kampf um die Kaiserkrone gegen Rudolf von Habsburg sein Leben.

14 Jahrhundert:
Die ständigen Einfälle der Ungarn in Österreich wurden erst Ende des Jahrhunderts durch einen Friedenschluss beendet.

Jahr 1515:
Herrschaftstreffen bei Stixneusiedl der Könige von Böhmen und Ungarn mit dem Kaiser Maximilian von Österreich. Die Doppelhochzeit der Kinder des Ungar Königs mit den Enkeln des Österr Kaisers wird beschlossen. Der Beginn der Österr Ungar Monarchie.

Jahr 1527:
Krönung Ferdinand von Österreich zu König von Ungarn.

Jahr 1529:
Erster Türkenzug gegen Wien. Die Bollwerke Bruck Hainburg und Schwechat können die Türken nicht aufhalten.

Jahr 1683:
Beim zweiten Türkenzug werden schwere Gräueldaten im Umland verübt (z.B. Blutbad von Hainburg).

17 Jahrhundert:
Durch die Feldzüge der Türken war unser Gebiet fast menschenleer. Niederlassung von Kroatischen Flüchtlingen und Zuzug von Schaben.

18 Jahrhundert:
Militante Bewegung der Ungar Kuruzen gegen die Habsburger, von Rebellion bis zu Krieg. 1704 wird berichtet das alle Orte zwischen Hainburg und Schwechat niedergebrannt sind.

Jahr 1805 bis 1809:
Die Franzosen besetzen unser Gebiet. Bei ihrem Abmarsch wurde alles zerstört was sie fanden.

20 Jahrhundert:
Beginnt mit dem Ende der Monarichie und der Erste Weltkrieg fordert große Entbehrungen bei der Bevölkerung.

Jahr 1945:
Die Kämpfe des Zweiten Weltkrieges kommen in unser Gebiet und die Russische Besatzung verübt Gräueldaten an der Bevölkerung.

Ende 20 Jahrhundert:
Fast ein halbes Jahrhundert ist unser Gebiet von den östlichen Nachbarstaaten durch den Eisernen Vorhang getrennt.

Jahr 1989:
Ende des Kommunismus in Osteuropa.

Jahr 1995:
Beitritt Österreichs zur EU. Carnuntum bekommt neue Chancen und Herausvorderungen.